Leadership 4.0

Erfolgreiche Wirtschaftspsychologie spiegelt sich in der Bilanz wider

Die Unternehmensziele sind genau definiert und doch läuft es nicht wie geplant?
Weil es immer wieder zu Missverständnissen oder Konflikten im Team kommt oder Kund*innen die internen Abläufe “stören”?

Dieser Lehrgang richtet sich an Führungskräfte aus dem HR-Management und der Personalentwicklung, Projektleitung, Krisenmanagement sowie Verantwortliche in multikulturellen Umgebungen und soll den Blick auf die Psychologie als Wirtschaftsfaktor schärfen.

Ihr Nutzen

Nach diesem Lehrgang können Sie die Macht der Psychologie und Emotionen im Wirtschaftsleben bei Mitarbeiter*innen, Kund*innen, Geschäftspartner*innen besser einschätzen. Sie wissen, wie Marketing wirkt und worauf  Sie bei der Personenauswahl und Zusammensetzung von Teams achten müssen.

In Mitarbeiter- und Kunden-Gesprächen können Sie künftig einfache Coaching-Techniken mit großer Wirkung einsetzen. Die Kommunikation am Arbeitsplatz wird verbessert und Lösungen leichter gefunden. Mit dem vermittelten Leadership-Dossier erhalten Sie eine Basis für individualisiertes Führen auf neurowissenschaftlicher Basis.

Dauer: 10 Seminartage

Aufbau: 5 Module

Termine:
20. – 21. Oktober 2021
12. – 13. Jänner 2022
02. – 03. Februar 2022
09. – 10. März 2022
05. – 06. April 2022

Ort: Hotel Schloss Leopoldskron, Salzburg

Abschluss: Lehrgangszertifikat

Kosten: € 4.800,– (zzgl. USt.)
Inkl. Skripten, Unterlagen und Verpflegung

Frühbucherbonus: € 600,– netto
bei Anmeldung bis zum 31. August 2021

ANMELDEFORMULAR

Inhalte

Psychologie als Wirtschaftsfaktor

  • Bedeutung der Psychologie in der Wirtschaft
  • Dimensionen und Formen der Wirtschaftspsychologie
  • Emotionen in wirtschaftlichen Prozessen
  • Wirkungsmodelle
  • Markenpsychologie und Wirkungsfelder
  • Marketinginstrumente – psychologisch betrachtet
  • „Tricks“ und Methoden in der Wirtschaftspsychologie (z.B. Priming, Anchoring, Hedonistisches, …)
  • Best-Practice-Beispiele aus der Praxis

Referent: DDDr. Karl Isak

Kultur und Arbeit

  • Definition von multikulturell, interkulturell und transkulturell
  • Anwendungsmöglichkeiten und Werkzeuge, die auf diesen Begriffen basieren
  • Teamzusammensetzungen mit kulturellen Aspekten
  • Vorteile der Homogenität
  • Vorteile der Vielfalt
  • Konfliktpotentiale und Vermeidungsstrategien
  • Anwendungsbeispiele für die Praxis

Referentin: Dr. Gabriele Hausmann, MBA

Coaching on the Job

  • Was ist Coaching?
  • Wirkungsvolle Fragetechniken und Fragestellung
  • Veränderungsprozesse
  • Zuhörtechniken
  • Entwicklung von eigenen Ressourcen
  • Coaching Werkzeuge und einfache Übungen für die Praxis
  • Überwindung von persönlichen Widerständen

Referentin: Nadya Knops, BSc, MA

Psychologische Herausforderungen in der modernen Führung

  • Grundlagen des Neuro-Leaderships
  • (Neuro)-Leadership-Modelle und Umsetzung in die Praxis
  • Das Leadership-Dossier – eine Basis für individualisiertes Führen
  • Das Unbewusste zum erfolgreichen Leadership nutzen
  • Neuromotivation als Führungsaufgabe
  • Leadership-Praxis-Methoden auf neurowissenschaftlicher Basis
  • Mitarbeitergespräche und neuronale Manifestationen

Referent: DDDr. Karl Isak

Führung-kompetent

  • Unterscheidung der aktuellen Führungsbegriffe in Literatur und Praxis
  • Anwendungsfelder der unterschiedlichen Führungsarten und Stile
  • Analyse der Gegebenheiten im Unternehmen und der persönlichen Stärken
  • Veränderungspotentiale erkennen
  • Unterschiedliche Stile und dennoch einheitliche Vorgehensweisen
  • Grenzen der Führung
  • Von der „Befehlsgewalt“ zur supportiven Führung

Referentin: Dr. Gabriele Hausmann, MBA

IfM-Vorteil

Im Preis inbegriffen ist auch ein Einzelcoaching (90 Minuten) in Salzburg oder Wien. Die zweitägigen Seminare während der Woche lassen sich gut mit dem Berufs- und Familienleben vereinbaren.

IfM-Update abonnieren