Allgemeine Geschäftsbedingungen Lehrgänge/Seminare

I. Anmeldung
Lehrgänge und Seminare weisen in aller Regel eine begrenzte Zahl von Teilnahmeplätzen auf. Anmeldungen haben schriftlich zu erfolgen. Liegt keine gesonderte Aufnahmeordnung vor, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.
Mit der Anmeldung wird das Einverständnis zur automationsunterstützten Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Teilnehmer*innen erteilt. Weiters erklärt sich der/die Teilnehmer*in bei Zuerkennung eines Teilnahmeplatzes einverstanden, dass Namens- und Adressdaten zur Erleichterung der internen Kommunikation an Vortragende und mit der Organisation des Lehrgangs betraute Personen weitergegeben werden und dass er/sie im Zuge von Marketing- und ähnlichen Aktivitäten des lfM – unterstützt durch Bildmaterial – veröffentlicht werden kann.

II. Teilnahmeentgelte und Leistungen
Das Teilnahmeentgelt ist binnen 14 Tagen, gerechnet vom Datum der Rechnungslegung, zur Zahlung abzugsfrei fällig. Anderslautende Zahlungsbedingungen
sind bei Anmeldung schriftlich zu vereinbaren. Das Teilnahmeentgelt versteht sich zzgl. 20 % Ust. Mit Bezahlung des Teilnahmeentgeltes erfolgt die Aufnahme in den Lehrgang. Im Teilnahmeentgelt sind Studienunterlagen im üblichen Umfang enthalten. Weiters sind auch alkoholfreie Seminar- und Pausengetränke, sowie ein Imbiss inkl. alkoholfreier Getränke enthalten. Im Entgelt nicht enthalten sind, Anreise- und Unterkunftskosten der Teilnehmer*innen sowie deren sonstige Auslagen.
Sofern in der jeweiligen Veranstaltungsinformation nicht anders angegeben, bestehen lfM-Fortbildungstage aus zehn Arbeitseinheiten á 45 Minuten, die vom Vortragenden unter Berücksichtigung von Mittags- und Kaffeepausen vor Ort aufgeteilt werden.
Die Teilnehmer*innen erklären sich bereit, während der Dauer des Lehrgangs bzw. Seminars für die Zusendung von Informationen, Unterlagen u.a. einen e-Mail-Account zu führen und/oder diese Information von einer durch das lfM bekannt gegebenen Internet-Adresse abzurufen. Sofern die jeweilige Veranstaltungsinformation nichts anderes enthält, ist Erfüllungsort Hallwang/Salzburg.

III. Anmelde- und Stornobedingungen
Lehrgang: Sollte man aus wichtigem Grund nicht in der Lage sein den Lehrgang zu beenden, kann im Einvernehmen mit IfM eine Beendigung und Rückzahlung des bezahlten Teilnahmeentgelts unter Abzug der bereits in Anspruch genommenen Leistungen erfolgen – wobei für die Aufnahme eine Gebühr von € 250,- und je Seminartag € 500,- in Ansatz zu bringen sind. Der Rückzahlungsbetrag ist insgesamt mit 80 % des bezahlten Teilnahmeentgelts begrenzt.
Seminar: Sollte man aus wichtigem Grund nicht in der Lage sein das Seminar zu besuchen, kann bis spätestens zum Beginn einer Veranstaltung eine Ersatzperson schriftlich genannt werden. Es ist folgende Stornofrist zu beachten: Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei, danach 50 % der Teilnahmegebühr (zzgl. 20 % MwSt.). Ab dem Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Betrag fällig.

IV. Leistungsänderungen
Das Leistungsprogramm der Seminare und Lehrgänge wird langfristig geplant und ständigen Qualitätskontrollen unterzogen. Die Sicherung der Qualität erfordert kontinuierliche Anpassungen. Aus diesem Grund behält sich das lfM eine Weiterentwicklung und Änderungen bezüglich Veranstaltungsinhalten, -tagen, -orten und -terminen sowie von Vortragenden vor. Derartige Adaptierungen berechtigen – ebenso wie allfällige kurzfristige Änderungen – zu keinerlei Schadenersatzansprüchen. Das lfM behält sich daher auch vor, eine Veranstaltung bis zu fünf Werktage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Nur im Falle einer Absage innerhalb von fünf Werktagen erstattet das lfM – unter Ausschluss aller sonstigen Ansprüche – die für vom/von der TeilnehmerIn nachweislich frustrierten Anreise und Unterkunftskosten.

V. Haftung für Gegenstände
Im Falle von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von zum Lehrgang bzw. Seminar mitgebrachten Gegenständen, insbesondere auch Wertgegenstände, übernimmt das lfM keine Haftung.

VI. Gerichtstand und Wirksamkeit
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den zwischen dem lfM und ihrer Vertragspartner abgeschlossenen Verträgen ist Salzburg. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen internationalen Privatrechtes.

VII. Datenschutzinformation
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns, der IfM – Institut für Management GmbH, ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG). Zum Zwecke der Vertragserfüllung werden Ihr Name, Ihre Wohnanschrift und/oder Ihre berufliche Anschrift, Ihre Emailadresse, Ihre Telefonnummer, verarbeitet und automationsunterstützt gespeichert. Die angeführten personenbezogenen Daten werden zur Organisation des Lehrgangs und Zusendung von Unterlagen verwendet und zur Erleichterung der internen Kommunikation an Lehrgangsteilnehmer, Vortragende und mit der Organisation des Lehrgangs betraute Personen weitergegeben. Eine weitere Datenübermittlung an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, mit Ausnahme an Steuerberater zur Erfüllung unserer steuerrechtlichen Verpflichtungen. Weiters wird das im Rahmen von Lehrgangsveranstaltungen erstellte Bildmaterial zu Marketing- oder Werbezwecken verwendet. Nach Absolvierung des Lehrgangs werden die angeführten personenbezogenen Daten zur Zusendung von Einladungen zu IfM-Veranstaltungen sowie Produktinformationen verwendet. Im Falle Ihrer Zustimmung bleiben die angeführten personenbezogenen Daten zu den genannten Zwecken dauerhaft gespeichert. Andernfalls bleiben Ihre Kontaktdaten und sonstige steuerrechtlich relevante Daten bis zum Ablauf der steuerrechtlichen Aufbewahrungsfrist (7 Jahre) gespeichert. Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung Ihrer Daten, Löschung Ihrer Daten, Einschränkung der Datenverarbeitung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch gegen die Verarbeitung und Widerruf der Einwilligung zu. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, haben Sie weiters das Recht, eine Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde (Datenschutzbehörde) zu richten.

Info-Nachmittag zu aktuellen Lehrgängen

Termin: 2. Februar 2022 | ab 16 Uhr
Ort: Schloss Leopoldskron, Salzburg

Teilnahme auch online möglich!

Hier anmelden!

You have Successfully Subscribed!